Demand Management

Demand-Management-OpRisk
Im Demand Management werden Ideen, Projekt-Kandidaten oder Vorhaben in einem mehrstufigen Prozess geprüft bevor sie ggf. umgesetzt werden. In den meisten Unternehmen ist der Demand, d.h. die Gesamtheit an Ideen und Projekt-Kandidaten die innerhalb eines Zeitraums umgesetzt werden sollen größer als die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel oder Ressourcen. Es muss deshalb eine Auswahl getroffen werden. Diese Auswahl wird meist über eine Kombination von Key Performance Indikatoren, Business Cases oder Scoring Verfahren gesteuert. Dabei sind Projekte die z.B. aus Compliance-Gründen umgesetzt werden müssen („Must-Do-Projekte“) zu berücksichtigen, denn Sie reduzieren die Umsetzungskapazität des Unternehmens. In einigen Branchen können diese „Must-Do-Projekte“ mehr als die Hälfte der zur Verfügung stehenden Umsetzungskapazität ausmachen.
 
Ein effektives Demand-Management ist notwendig um strategische Ziele umzusetzen und um gute Ideen und Projekt-Kandidaten zu identifizieren und in hoher Qualität umzusetzen. Bei der Etablierung des Demand-Managements gilt es, geeignete, klar definierte Rollen, Gremien und Prozesse festzulegen. Die Etablierung objektiver Auswahlkriterien verhindert den schädlichen Einsatz von formeller oder informeller Macht im Unternehmen. Ein effizientes Demand-Management ohne unterstützende IT-Lösungen ist selbst in kleineren Unternehmen bzw. Projektumgebungen nicht umsetzbar.

Unser Angebot

  • Wir beraten Sie bei der Etablierung und Weiterentwicklung im Bereich Demand Management.
  • Wir unterstützen Sie bei der Einführung von effektiven Demand Management Prozessen, bei der Gestaltung des Reportings, sowie der Definition von geeigneten Key Performance Indikatoren, Business Cases und Scoring Verfahren.
  • Auf Basis von Oracle und Servicenow Cloud-Produkten gestalten und implementieren wir IT-Lösungen zur Unterstützung Ihres Demand-Managements.